Wie kam ich zum Wandern?

So, heute möchte ich mal erzählen wie ich eigentlich darauf gekommen bin, mit Wandern und Trekking loszulegen. Diese Sportart ist schon was besonderes, ich kenn in meinem Umfeld nicht allzu viele Menschen, die damit was anfangen können. Die meisten mögen lieber Fußball oder einfach ins Fitnesscenter zu gehen. Nun, ich hab für mich persönlich die Natur entdeckt, was mir jede Menge Freude bereitet.

 

Tatsächlich bin ich noch nicht besonders lange unter den Wanderern und Trekker! Nun, ich bin ja auf dem Land aufgewachsen kann man sagen, in einem Dorf in der Nähe von Paderborn. Damals bin ich jeden Morgen durch ein kleines Waldstück zur Schule gegangen und denselben Weg mittags wieder zurück. Na gut, es war aber auch der kürzeste Weg ;). In der Nähe meines Wohnhauses war insgesamt viel Wald und Natur, sodass mich dieser Part mein Leben lang begleitet hat.

 

Vor 6 Jahren, als ich noch in der Lehre war, hab ich angefangen jeden Tag Rad zu fahren um mir die Kosten für die teuren Busfahrkarten zu sparen. Das war total super, ich hab jeden Tag Sport getrieben, nahm an Gewicht ab und mit der Zeit fing ich an auch außerhalb der Arbeitswege zu fahren. Ich mochte es besonders in Wäldern oder an Seen vorbeizufahren. Das gab mir ein Gefühl von Freiheit was sich total gut anfühlt. Mittlerweile bin ich in der Hinsicht etwas faul geworden, das ging los als ich meinen Führerschein bestanden hab und mir mein erstes eigenes Auto gekauft habe. In Zukunft möchte ich aber wieder öfter Rad fahren.

 

2014 wurde ich dann Soldat und habe mich eine Zeitlang nur in Wäldern und auf Übungsplätzen rumgetrieben. Das hat mir zum einen gut gefallen, weil ich wieder in der Natur sein konnte. Andererseits ist man nur aus dienstlichen Zwecken da und kann die Zeit nicht wirklich genießen.

 

Letztes Jahr habe ich dann von der Norwegen Tour erfahren und wollte natürlich mit. Also hab ich angefangen kleinere Touren in der Umgebung zu machen um mich auf eine längere Tour vorzubereiten und nach und nach meine Ausrüstung zu besorgen. Mittlerweile sehe ich im Trekking eine Leidenschaft, die mich mein Leben lang beschäftigen wird. Auch wenn es dieses Jahr nichts mit Norwegen geworden ist, hab ich doch einige schöne Orte dieses Jahr gesehen und blicke voller Vorfreude auf meine nächsten Touren.

 

Jeder, der sich in einer gewissen form fit halten will und Natur erleben will, dem kann ich dringend empfehlen sich einfach mal einen schönen Wanderweg in der Nähe zu suchen und einfach mal loszugehen. Es macht Spaß, macht den Kopf frei und ihr tut eurem Körper etwas gutes. Vielleicht hat auch der Partner oder ein guter Freund gefallen daran. Oder sucht euch Gruppen die wandern, auf Facebook gibt es extra Gruppen so ziemlich alle Orte. Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich auch Menschen anregen, sich darüber bewusst zu werden was die Natur alles zu bieten hat und wie wichtig diese für uns ist. Wir sollten alle dankbar dafür sein so etwas schönes erleben zu dürfen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*